© 2018 by Royal Rangers Stamm 108 Reutlingen I. Created with Wix.com

Pfadfinder (12 - 14 Jahre)

In der Pfadfinderstufe werden bereits gewonnene pfadfinderische Kenntnisse vertieft, wobei deren Anwendung in authentischen Situationen im Vordergrund steht: Kartenlesen und Feuermachen auf dem Hajk (= mehrtägige Fahrt), Planung und Durchführung von Wander-, Rad- oder Kanutouren in verschiedenen Gebieten der Region sowie selbstständiges Erarbeiten von Sonderprüfungen (z.B. Fitness, Wetterkunde, Bogenschießen, Survival...) bilden den Schwerpunkt. Freilich geht dies mit  dem Thematisieren von relevanten geistlichen Themen einher.

Starter (6 - 8 Jahre)

Die Starter bilden die jüngsten Mitglieder eines Stammes. Hier werden nicht nur Lieder gesungen und biblischen Geschichten gelauscht, sondern auch erste Erfahrungen in der Natur gemacht: Waldspaziergänge und die Beobachtung von Tieren und Pflanzen sind genauso Teil des Programms wie Spiele spielen, Basteln und Kochen. Uns ist dabei wichtig zu vermitteln, dass Gott unsere wunderbare Natur erschaffen hat und diese (auch bei schlechtem Wetter) erlebbar ist.

Als Teil der Royal Rangers tragen die Starter bereits eine Kluft mit einem gelben Halstuch.

Royal Rangers sind weltweit in sogenannten Stammposten organisiert. Um eine spezifische Forderung und Förderung der Teilnehmer zu gewährleisten, ist der Stammposten (oder kurz: Stamm) zum einen geschlechtergetrennt (Jungs- und Mädchenteams), zum anderen in verschiedene Altersstufen aufgeteilt.

 

Diese Aufteilung ermöglicht ein gezieltes Thematisieren von relevanten Themen sowohl im geistlichen (z.B. Andachten) als auch im pfadfindertechnischen Bereich (z.B. Knoten und Bünde, Fahrten, ...).

Ein Ranger durchläuft im Laufe der Jahre maximal vier Altersstufen, die sich wie folgt aufteilen.

Altersstufen

Pfadranger (15 - 18 Jahre)

Die Pfadrangerstufe bildet zum einen den Abschluss der Royal Rangers als Teilnehmer und bereitet gleichzeitig schon auf die nächste Stufe, das Dasein als Leiter, vor. Fahrten werden jetzt (inter)national ausgedehnt, die Herausforderungen steigen (z.B. Wintercamps, Radtouren ans Mittelmeer oder Kanutouren in Skandinavien) und es werden erste Erfahrungen als Leiter gemacht (z.B. einem Kundschafterteam etwas über Knoten und Bünde erklären). Wir möchten die Rangers darin unterstützen, zu verantwortungsbewussten, zuverlässigen und fähigen jungen Menschen zu werden, die den Herausforderungen der heutigen Gesellschaft nicht nur gewachsen sind, sondern in selbiger auch Verantwortung übernehmen. Mit dem Abschluss der Pfadrangerstufe hat ein Ranger alle wichtigen Bereiche des Pfadfindertums kennen und anwenden gelernt und kann nun selbst zum Rangerleiter werden.

Kundschafter (9 - 11 Jahre)

Mit der Kundschafterstufe erhält ein Ranger nicht nur sein blau-gelbes Halstuch, sondern auch sein Logbuch. Als Royal Rangers sind wir auf dem Wachstumspfad, das heißt, wir möchten neue Dinge (geistlich und pfadfinderisch) dazu lernen. Hierzu sucht man im Logbuch die nächstmögliche Prüfung aus und erarbeitet sich im Team die dazu benötigten Fertigkeiten unter Anleitung des Teamleiters (z.B. verschiedene Holz- und Feuerarten). Im Lauf der Zeit erlangt man so verschiedene Abzeichen, die über die bereits erworbenen Fertigkeiten Aufschluss geben.

Als Kundschafter lernen wir aber nicht nur erste Pfadfindertechniken, sondern erleben spannende und gemeinschaftsfördernde Zeiten im Team, lernen neue Geschichten von Gott kennen und erleben ihn bei Spiel und Spaß in der Natur der direkten Umgebung.